„Der Feuerwehrbesuch war sein Höhepunkt des Urlaubs!“

Schleching. Stefan Weber aus Kreuzau im Landkreis Düren macht seit seinem 6. Lebensjahr Urlaub in Raiten bei Schleching. „Damals war ich noch mit Oma und Opa unterwegs, die bei der Familie Zaiser bereits mehr als 30 Jahre lang ihre Sommerfrische verbrachten“, so der 26-Jährige. Als leidenschaftlicher Feuerwehrler interessiert er sich natürlich auch über die Arbeit der „Chiemgauer Feuerwehrfrauen- und –Männer“ und hat kurzerhand beim Kreisfeuerwehrverband Traunstein angefragt, ob ein Treffen bei der Feuerwehr Schleching möglich sei.

 

Ohne lange zu überlegen, hat das Team der Öffentlichkeitsarbeit zusammen mit der örtlichen Feuerwehr ein Treffen organisiert. Für Schlechings Kommandanten Timo Kleinschroth war es eine Ehrensache, die Tore des Feuerwehrhauses in Schleching für die Gäste zu öffnen und ihnen Fahrzeuge und Feuerwehrhaus zu präsentieren. „Ich kann den Wunsch von Stefan gut nachvollziehen. Wenn ich auf Reisen bin schaue ich auch stets bei den Feuerwehrhäusern vorbei“, so Schlechings oberster Brandschützer Timo Kleinschroth mit einem Augenzwinkern.

 

Mit im Gepäck hatte Stefan Weber seine Freundin Julia Maubach. Sie war zum vierten Mal im Chiemgau dabei und ihr gefällt die Region wirklich gut. „Unser Urlaubsplan war voller toller Erlebnisse, der Besuch bei der Feuerwehr Schleching war für meinen Stefan der absolute Höhepunkt“ freut sich Julia Maubach. Die Gemeinde Kreuzau mit knapp 18000 Einwohnern gehört zum Landkreis Düren und ist etwa eine Autostunde von Köln entfernt. „Obwohl es mehr als 700 Kilometer von zuhause entfernt ist, so ist unser Sommerurlaub im Chiemgau Jahr für Jahr ein unvergessliches Erlebnis“, so das Fazit der 23-Jährigen.

 

Kreisbrandmeister Thomas Mayr hatte für die Gäste ein kleines Gastgeschenk dabei. „Mit unserem GRISU wollte ich den Zusammenhalt der Feuerwehren auch in diesen schwierigen Zeiten zum Ausdruck bringen“, so Thomas Mayr. Neben dem GRISU durften sich die Gäste über ein „Feuerwehr T-Shirt aus Schleching“ freuen. Vorstand Florian Ebersberger überreichte dies den Gästen und freute sich über das Gegengeschenk aus Kreuzach. „Wir haben uns auf Anhieb so gut verstanden, dass wir in jedem Fall in Kontakt bleiben wollen und freuen uns auf die Beiden im kommenden Jahr“, so Florian Ebersberger im Gespräch mit dem Kreisfeuerwehrverband Traunstein.

 

„Wir dürfen in einer der schönsten Regionen Deutschlands leben und freuen uns, wenn wir die Urlaubsregion Chiemgau unterstützen können“, so Peter Volk, Pressesprecher des Kreisfeuerwehrverbandes. „Speziell durch die sozialen Medien erreichen wir mit den Berichten über die Arbeit unserer Feuerwehren den gesamten deutschsprachigen Raum und wenn wir dies mit ein bisschen Werbung für unseren schönen Chiemgau verbinden können, dann freut mich das ungemein“, so Peter Volk. Hob

 

Text: Hubert Hobmaier Kreisfeuerwehrverband Traunstein

Bild: Feuerwehr Schleching

zurück