Ausbildung zum Spezialisten: 24 neue Maschinisten für 21 Landkreis-Wehren

Traunreut. Zwei Dutzend Feuerwehrmänner aus 21 Wehren im Landkreis Traunstein wurden bei einem Fach-Lehrgang des Kreisfeuerwehrverbandes zu „Maschinisten für Tragkraftspritzen und Löschfahrzeuge“ ausgebildet.

Ziel der Ausbildung war es die Aktiven zur Bedienung von maschinell angetriebenen Einrichtungen, wie Tragkraftspritzen, sowie weiterer, auf Löschfahrzeugen mitgeführter Geräte zu befähigen. Zudem wurden Kenntnisse und das richtige Verhalten bei Einsatzfahrten mit Sonderrechten (Blaulicht und Martinshorn) vermittelt. Der Kurs umfasste 32 Unterrichtseinheiten - sechs Abendtermine sowie zwei Samstage.

Wesentliche Ausbildungsinhalte waren die Aufgaben eines Maschinisten, Kenntnisse über verschiedenste Löschfahrzeuge, Motorenkunde, Unfallverhütung, Straßenverkehrsrecht, Dienstvorschriften, Technischer Prüfdienst (TPD), Löschwasserentnahmestellen, Wasserförderung, Feuerlöschkreiselpumpen, Entlüftungseinrichtungen, kraftbetriebene und weitere Geräte, u.v.m.

Die Abschlussprüfung, die aus einem praktischen und einem schriftlichen Teil bestand, wurde von allen 24 Lehrgangsteilnehmern mit Bravour gemeistert und bestanden. Dazu gratulierte Lehrgangsleiter und Ausbilder Herbert Kellner.

Die "feuerwehr-fachlich geprüften" Maschinisten sind: Sebastian Ertl (FF Freutsmoos); Alois Lahner (FF Petting); Andreas Stadler und Stefan Stadler (FF Pietling); Markus Bauer (FF Übersee); Christian Moder und Sebastian Siglreithmayr (FF Chieming); Stefan Schmidt (FF Siegsdorf); Andreas Osenstätter (FF Nußdorf); Maximilian Zacherl (FF Rabenden); Sebastian Kiefersbeck (FF Traunwalchen); Andreas Kirschner, Wolfgang Maier (WF BSH Traunreut); Stephan Maaßen (FF Haslach); Mirjam Scheler (FF Traunreut); Michael Klinger (FF Seebruck); Rupert Voderhuber (FF Engelsberg); Andreas Krautenbacher (FF Otting); Philipp Niedermayer (FF Kirchanschöring); Franz Picherer (FF Peterskirchen); Korbinian Pertl (FF Eisenärzt); Andreas Brandl (FF Palling); Andreas Schneider (FF Nirnharting); Korbinian Huber (FF Tettenhausen).

Bericht: Peter Volk
Bilder: Herbert Kellner

zurück