#WirFahrenRot gastiert in Ruhpolding

Ruhpolding. 50 Jahre Jugendfeuerwehr Ruhpolding – ein Grund zum Feiern. Eigentlich wäre in diesen Tagen der Luftkurort zum Mekka des gesamten Nachwuchses der heimischen Feuerwehren gewesen. Der geplante Tag der Jugendfeuerwehr sowie das organisationsübergreifende Jugendzeltlager des Kreisfeuerwehrverbandes wäre für dieses besondere Jubiläum zu Gast bei der Feuerwehr gewesen. Da derartige Großveranstaltungen derzeit nicht durchführbar sind, haben sich die Jugendverantwortlichen dazu entschlossen, mit der Werbetour #WirFahrenRot am kommenden Samstag ein Ersatzprogramm anzubieten.

Zwischen 10 Uhr und 13 Uhr gastiert der Feuerwehroldtimer des Kreisfeuerwehrverbandes samt Feuerwehrerlebnismeile direkt neben dem Wochenmarkt in der Nähe des VR Bank Parkplatzes. Die Ruhpoldinger haben sich ein großartiges Programm überlegt und bieten neben einem Spritzenhäuschen sowie Rundfahrten mit einem Feuerwehrauto auch einen Ausblick über den Ort und das Bergpanorama. Die Drehleiter wird alle Mutigen in schwindelerregende Höhen transportieren und einen unvergesslichen Ausblick ermöglichen.

Gegen 11 Uhr stellen der Nachwuchs und die Aktiven der Feuerwehr ihr Können unter Beweis und zeigen den Besuchern wie eine Unfallrettung aus einem Fahrzeug abläuft. Darüber hinaus haben die Verantwortlichen der Feuerwehr keine Kosten und Mühen gescheut und extra einen Film „50 Jahre Jugendfeuerwehr Ruhpolding“ angefertigt, der kommenden Samstag seine Weltpremiere feiern wird.

„Wir haben im ganzen Dorf Werbung gemacht und freuen uns auf viele Besucher aus nah und fern“, freut sich Jugendwart Bernhard Plenk im letzten Vorgespräch zwischen den Verantwortlichen. Für Martina Steinmaßl und Eva Pregler vom Kreisfeuerwehrverband haben sich dazu extra etwas besonderes einfallen lassen. „Unter allen die an unserem Glücksrad ein selbstgemaltes Happy Birthday Bild für die Jugendfeuerwehr Ruhpolding abgeben, verlosen wir zusätzlich großartige Preise“, so die Beiden im Gespräch mit dem Kreisfeuerwehrverband Traunstein.

Nachdem die ersten beiden Termine der Feuerwehren Seebruck, Seeon und Truchtlaching sowie in Waging und Taching so viele Interesseierte angelockt haben, zeigen sich die Organisatoren auch für den dritten Tourstopp zur Mitgliederwerbung für den Aktiven Dienst und die Jugendfeuerwehren zuversichtlich, dass sich viele Besucher einfinden werden und einen Blick hinter die Kulissen der Feuerwehr wagen. Hob

 

Text und Bilder

Hubert Hobmaier, Wolfgang Gasser

Kreisfeuerwehrverband Traunstein e.V.

zurück