Viel Zusatzwissen rund um das begehrte Training

Übersee. Für die acht Teilnehmer der Feuerwehren Grassau, Fridolfing, Siegsdorf und Rottau hieß es „bitte mehrmals kräftig schwitzen“. In der Realbrandausbildung des Kreisfeuerwehrverbandes Traunstein in Übersee erlernen die Atemschutzgeräteträger unter realen Bedingungen alle Handgriffe für den sicheren und erfolgreichen Innenangriff und die dazugehörigen Löschtechniken.

Insbesondere das Strahlrohrtraining und die Möglichkeit zu Türöffnung im Einsatzfall runden diese Basisausbildung der Atemschutzgeräteträger ab. Die dritte Stufe im Ausbildungskonzept der Atemschutzgeräteträger bildet den Abschluss der Basisausbildung und wird in der Rauchgasdurchzündungsanlage (RDA) in Übersee angeboten. Um den Hygieneauflagen gerecht zu werden, wird derzeit der Tageslehrgang mit verringerter Teilnehmerzahl durchgeführt.

 

Text und Bilder

Daniela Rottner, Stefan Thurner, Hubert Hobmaier

Kreisfeuerwehrverband Traunstein e.V.

zurück