Heuer gibt es keinen Tag der Jugendfeuerwehr!

Traunstein. „Es trifft uns schon hart, aber die Ungewissheit über die Lockerungen der Kontaktbeschränkungen und den umfangreichen Vorbereitungen für den Tag der Jugendfeuerwehr haben uns keine andere Wahl gelassen“, erklärt die Kreisjugendwartin Martina Steinmaßl vom Kreisfeuerwehrverband zur Absage der diesjährigen Jugendfeuerwehrgroßveranstaltung. Als kleine Alternative haben in der „feuerwehrfreien“ Zeit haben sich die Verantwortlichen für die kommenden Wochen ein Gewinnspiel einfallen lassen, damit der Nachwuchs nicht gänzlich auf die Feuerwehr verzichten muss. Insbesondere bei der Feuerwehr Kammer ist die Enttäuschung groß, wären sie doch in diesem Jahr die Gastgeber des diesjährigen „Tag der Jugendfeuerwehr“ gewesen.

 

In einer Videokonferenz haben sich die Verantwortlichen darauf geeinigt, den Tag in diesem Jahr nicht stattfinden zu lassen. „Wir haben uns die Entscheidung sicherlich nicht leicht gemacht. Nach Abwägung aller Fakten kamen wir jedoch zum Schluss, dass die Vorbereitungen nicht weiter fortgeführt werden sollen und es erst im kommenden Jahr wieder einen Tag der Jugendfeuerwehr geben soll“, so Kreisbrandrat Christof Grundner. Die Veranstaltung 2021 wurde bereits an die Feuerwehr Ruhpolding vergeben. Dafür ist dort auch das 2. organisationsübergreifende Zeltlager des gesamten „Blaulichtnachwuches“ geplant.

 

Albert Rieder, Kommandant der Feuerwehr Kammer zeigt sich natürlich enttäuscht, „unsere Helfer standen bereits in den Startlöchern und hatten bis zuletzt gehofft, dass wir hunderte Jugendliche, deren Betreuer und viele Gäste bei uns in Kammer begrüßen dürfen. Die Entscheidung kann ich natürlich nachvollziehen und ich bin letztlich auch froh darüber, dass diese so frühzeitig abgesagt wurde“. Den Wimpel als Symbol für die ausrichtende Feuerwehr haben die Kammerer im vergangenen Jahr von der Feuerwehr Kirchanschöring übernommen. Dort fand das erste Zeltlager der Blaulichtorganisationen statt. Dieser wird nun voraussichtlich am 18. Juli, dem eigentlich geplanten Veranstaltungstermin in die Hände der Ruhpoldinger gegeben.

 

„Sollten wir in den kommenden Jahren durch die Verantwortlichen im Kreisverband erneut gefragt werden, so bin ich sehr zuversichtlich, dass wir die Durchführung dann ein weiteres mal zusagen werden“, zeigt sich Rieder vorsichtig optimistisch. „Gerade in den Sommermonaten sind unsere Jugendlichen in allen Orten normalerweise sehr aktiv. Leider hat das Coronavirus nicht nur den Tag der Jugendfeuerwehr ausfallen lassen, es bremst darüber hinaus die zahlreichen Aktivitäten in unserer tollen Gemeinschaft fast vollständig aus“, ergänzt die Fachberaterin für Jugendarbeit im Kreisfeuerwehrverband, Eva Pregler.

 

Das Team der Jugendarbeit hat sich als kleinen Zeitvertreib und zur Überbrückung für die Zeit der Kontaktbeschränkungen nettes Quiz überlegt, bei dem am Ende tolle Preise winken. In den kommenden Wochen erscheint jeweils am Freitag eine neue Quizfrage auf der Homepage des Kreisfeuerwehrverbandes Traunstein (www.kfv-traunstein.de). Dort finden sich auch die Teilnahmebedingungen für die „Jugendfeuerwehr querbeet“. Für den 18. Juli ist die Siegerehrung geplant.

 

Speziell für Kinder ab 5 Jahren hat der Landesfeuerwehrverband Bayern in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Versicherungskammer die App „Kleine Löschmeister“ herausgegeben. Das Angebot ist kostenlos und führt den Nachwuchs spielerisch an die Feuerwehr sowie Brandschutzerziehungsthemen heran. Die Spielinhalte wurden für Kinder im Alter von angemessen nahe an den echten Feuerwehralltag angelehnt: Vom Fahren mit Blaulicht, verschiedenen Bränden, der Rettung von Menschen und Tieren aus Gebäuden bis zum Verkehrsunfall, kann alles spielerisch erprobt werden. Auch die Arbeit im Feuerwehrhaus, in der Atemschutzwerkstatt oder dem Schlauchturm sind realitätsgetreu dargestellt. Hob

 

Text: Hubert Hobmaier; KFV Traunstein e.V.

Bilder: Hubert Hobmaier, Simone Ober, Peter Volk; Kreisfeuerwehrverband Traunstein e.V.

Zu den Bildern:

Jugendfeuerwehr querbeet: Nachdem sich die Verantwortlichen des Kreisfeuerwehrverbandes schweren Herzens dazu entschließen mussten, den in Kammer geplanten „Tag der Jugendfeuerwehr“ in diesem Jahr abzusagen gibt es unter www.kfv-traunstein.de als kleine Entschädigung ein buntes Jugendfeuerwehrquiz. In den kommenden Wochen kommt jeweils am Freitag eine neue Aufgabe hinzu, die es zu lösen gilt. Am 18. Juli – dem eigentlichen Veranstaltungstag - ist dann die große Siegerehrung geplant.

 

Kammer Tag der Jugendfeuerwehr 2020: Im vergangenen Jahr hatten die Kammerer Feuerwehrler den Wimpel für die Ausrichtung des „Tag der Jugendfeuerwehr 2020“ von der Feuerwehr Kirchanschöring übernommen. Dort fand das erste organisationsübergreifende Zeltlager statt. Nun ist die Enttäuschung über die Absage in diesem Jahr natürlich groß. Alternativ gibt es aber auf den Internetseiten des Kreisfeuerwehrverbandes das Gewinnspiel „Jugendfeuerwehr querbeet“.

Von links nach rechts. Kreisjugendwartin, Martina Steinmaßl, Kommandant Albert Rieder und Michele Fritz aus Kammer, Vinzent Brandmayer und Kommandant Hans Kirchhofer von der Feuerwehr Kirchanschöring sowie Kreisbrandrat Christof Grundner.

 

Hart Tag der Jugendfeuerwehr 2019: Im vergangenen Jahr tummelten sich noch hunderte Jugendliche und ihre Betreuer beim „Tag der Jugendfeuerwehren“ in Hart bei Chieming. Bei spannenden Wettkämpfen wurden die Siegerteams ermittelt. In diesem Jahr musste die Großveranstaltung leider abgesagt werden, was natürlich zu enttäuschten Gesichtern insbesondere bei der Feuerwehr Kammer führte, da sie in diesem Jahr zusammen mit dem Kreisfeuerwehrverband Gastgeber gewesen wären. Alternativ gibt es aber auf den Internetseiten des Kreisfeuerwehrverbandes das Gewinnspiel „Jugendfeuerwehr querbeet“.

 

Kirchanschöring Zeltlager 2019: Der Spaß und ein gutes Miteinander standen beim ersten Zeltlager der Blaulichtorganisationen in Kirchanschöring im Vordergrund. Da es in diesem Jahr nun zur Absage des „Tag der Jugendfeuerwehr“ in Kammer gekommen ist, planen die Verantwortlichen eine Neuauflage in Verbindung mit der Feuerwehr Ruhpolding, die im kommenden Jahr gemeinsam mit dem Kreisfeuerwehrverband diese Jugendgroßveranstaltung ausrichten wird. Alternativ gibt es aber auf den Internetseiten des Kreisfeuerwehrverbandes das Gewinnspiel „Jugendfeuerwehr querbeet“.

zurück