WICHTIGER HINWEIS für den Bevölkerungs- und Katastrophenschutz

Landkreis Traunstein. Am Donnerstag, den 12.09.2019 findet um 11 Uhr eine bayernweite Sirenenprobe statt, an denen sich auch Feuerwehren und Gemeinden aus dem Landkreis Traunstein beteiligen.

Im Gegensatz zu den bekannten Alarmen mit den drei langen Heultönen (= Alarm für die Einsatzkräfte der Feuerwehr), laufen die Sirenen bei dieser Probe in kurzen auf- und abheulenden Tonfolgen.

Dies dient bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit der Bevölkerung als Hinweis, Radio- und Fernsehgeräte einzuschalten, auf Lautsprecherdurchsagen zu achten und Mitmenschen zu informieren, die den Heulton nicht gehört haben.

Im Landkreis Traunstein beteiligen sich die Orte Trostberg, Chieming, Nußdorf, Petting und Erlstätt. In Trostberg werden neben den Tonsignalen auch Übungsdurchsagen zu hören sein. Zusätzlich werden Probe-Warnmeldungen über die bekannten Warn-Apps (u.a. NINA, BIWAPP, KatWarn) herausgegeben. Hob

 

Text: Hubert Hobmaier

Bilder: Passauer Neue Presse – PNP sowie Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration

zurück