Die Waginger Feuerwehr präsentiert sich der Öffentlichkeit

Mit einer Sonderausstellung „Die Waginger Feuerwehr“ vom 8. September bis 15. November im Waginger Baiuvarenmuseum in der Salzburger Straße und einem „Tag oder offenen Tür“ am Sonntag, den 22. September möchte die FF Waging am See die Arbeit des aktiven Dienstes und des Vereins der Bevölkerung präsentieren und natürlich auch für Mitglieder werben.

Im Rahmen einer Sonderausstellung in den Räumen des Waginger Baiuvarenmuseums werden neben zahlreichen Einsatzgeräten auch verschiedene Schutzanzüge präsentiert. Auch der Aufbau einer Wasserentnahme am offenen Gewässer mittels einer Tragkraftspritze und der Aufbau eines Löschangriffs wird vorgestellt. Auch historisches aus der Geschichte der Brandbekämpfung – angefangen vom Marktbrand im Jahre 1611 bis zu den modernen Einsatzfahrzeugen – gibt es natürlich zu sehen.

Die Ausstellung ist zu den täglichen Öffnungszeiten der Tourist Info (täglich von 8 Uhr bis 17 Uhr) zu sehen. Natürlich auch am Sonntag, den 22. September, wenn pünktlich zu Beginn der diesjährigen Feuerwehr-Aktionswoche am Waginger Feuerwehrhaus ab 11 Uhr der „Tag der offenen Tür“ stattfindet. Neben der Waginger Feuerwehr sind auch die Feuerwehren aus Gaden, Nirnharting, Otting und Tettenhausen, sowie die ILS Traunstein vertreten.

Text und Bilder: Thomas Pfeffer, Feuerwehr Waging

zurück