Motorsägenkurs Nr. 2 - Elf Teilnehmer in Theorie und Praxis ausgebildet

Traunstein. Der zweite „Motorsägen-Kurs“ des Kreisfeuerwehrverbandes in Verbindung mit dem Amt für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten ist am vergangenen Samstag (23.2.19) zu Ende gegangen. Diesmal fand die Ausbildung als Wochenendkurs (Freitag und Samstag) statt, so dass die Teilnehmer nur einen Tag arbeits- bzw. dienstfrei brauchten, um dabei sein zu können.

Elf Teilnehmer aus den Feuerwehren Grassau, Petting, Bergen, Ising, Pierling, Wolkersdorf, Siegsdorf, Rottau und Traunstein nahmen diesmal teil – alle elf mit Erfolg. Geschult wurde der Umgang mit der Motorsäge in Theorie und Praxis. Die theoretischen Ausbildungsinhalte waren die Unfallverhütungsvorschriften (UVV), der Aufbau und die Funktion einer Motorsäge sowie dessen Wartung und Pflege. Im Wald wurden die Lehrgangsteilnehmer in der praktischen Handhabung der Motorsäge geschult und geübt, unter anderem bei verschiedenen Schnittübungen am liegenden Holz sowie die Fällung von Schwachholz.


Bericht: Sepp Linner / Peter Volk
Bilder: Sepp Linner

zurück