149 Feuerwehranwärter aus dem Inspektionsbereich Land 3 zeigten ihr Wissen in der Fahrzeugkunde - Wissenstest 2018

Neben der persönlichen Schutzausrüstung eines jeden Feuerwehrlers befinden sich im Feuerwehrhaus auch die speziellen Gerätschaften, um den jeweiligen Einsatz erfolgreich abwickeln zu können. Nur wenn man die Merkmale und Verwendungsmöglichkeiten der jeweiligen Fahrzeuge und deren Ausrüstung kennt, kann ein routinierter Einsatz gewährleistet werden. 

Das diesjährige Thema des Wissenstests, Fahrzeugkunde, soll die Ausbilder der Jugendfeuerwehren in diesem wichtigen Bereich unterstützen und für die Jugendlichen als Bestätigung für das bereits erlernte dienen. 

Im östlichen Landkreis Traunstein (Inspektionsbereich Land 3) fanden die Wissenstests in den Feuerwehrgerätehäusern der Feuerwehren in Lampoding und Taching statt. Die insgesamt 169 Teilnehmer setzten sich aus den Jugendfeuerwehren Asten, Freutsmoos, Fridolfing, Gaden, Kay, Kirchanschöring, Kirchheim, Lampoding, Nirnharting, Palling, Petting, Pietling, Taching, Tengling, Tettenhausen, Waging und Wonneberg zusammen. 
Entsprechend der Leistungsstufen mussten die Jugendlichen im theoretischen Teil einen Fragebogen beantworten. Im praktischen Teil mussten Fahrzeuge und Feuerwehrgeräte erkannt und benannt werden. Die Besonderheiten der Löschfahrzeuge standen hier im Mittelpunkt. 

Kreisbrandinspektor Günter Wambach und die Kreisbrandmeister Georg Fleischer und Hans Heinrich freuten sich über die engagierte Teilnahme der Jugendlichen und bedankten sich bei den Feuerwehren Lampoding und Taching für die Unterstützung sowie die Bereitstellung der Feuerwehrhäuser. 


Text: Sabine Heinrich 
Fotos: Hans Heinrich

zurück