#FINDEDEINFEUER - Feuerwehraktionswoche 2018

Traunstein/Bindlach. Unter dem Motto „Begegnen – Bewegen – Bewirken“ und dem Hashtag „FINDEDEINFEUER“ wird am Samstag (15.9.) in Bindlach die Feuerwehraktionswoche 2018 eröffnet. Zugleich wird die Kampagne „Finde Dein Feuer“ des Landesfeuerwehrverbandes zur Gewinnung aktiver Mitglieder für die Jugendfeuerwehr fortgesetzt. Die Kampagne startete im September 2017 und wird um ein zweites Jahr verlängert. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann gibt den Startschuss für die landesweiten Aktionstage bei der Jahresversammlung des Landesfeuerwehrverbandes (LFV) Bayern. Bei der Eröffnungsveranstaltung mit dabei ist Traunsteins Kreisbrandrat Christof Grundner, der in seiner Funktion als Kreisfeuerwehrchef an der Verbandsversammlung teilnimmt.

"Wir sind auf den Nachwuchs in den Jugendfeuerwehren angewiesen, sie sind unsere Zukunft“, betont Grundner. Die Kampagne des LFV Bayern trage tatkräftig zur Stärkung der Jugendfeuerwehren bei. Jeder Aktive, jeder junge Feuerwehranwärter aber auch jeder feuerwehraffine Interessierte könne mitwirken die Kampagne zu verbreiten. „Feuerwehr – das ist eine starke Gemeinschaft zum Wohl der Bürger“, betont Grundner und treffe den Grundgedanken der Kampagne der Werbung um junge Nachwuchskräfte. Die Kampagne bedient sich bewährter Printmedien wie Plakaten oder Informationsbroschüren, ist jedoch vor allem digital ausgerichtet. „Unsere Zielgruppe der 12- bis 18-Jährigen erreichen wir so am besten“, ist Grundner überzeugt. Durch den Einsatz schneller Medien, starker Bilder und einfacher Botschaften können wir auch jene Jugendliche erreichen, die sich zum Beispiel aufgrund eines Migrationshintergrunds mit textlichen Informationen schwerer tun. Zentraler Anlaufpunkt für die Kampagne ist die Website www.ich-will-zur-jugendfeuerwehr.de. Unter findedeinfeuer“ sind Accounts auf Facebook, Instagram und YouTube angelegt. Seit einigen Wochen gibt es den eigenen Facebook-Account „Kreisfeuerwehrverband Traunstein“ mit vielen interessanten Informationen, Bildern und Videos über die Feuerwehren im Landkreis Traunstein. „Wir bemühen uns eine Community zu bilden und den Jugendlichen das Thema Ehrenamt und Feuerwehr nahe zu bringen.“, erklärt Grundner. Wichtig ist, dass Jugendliche auf die Seiten aufmerksam werden und diese fleißig liken, teilen und kommentieren.“

Während der Feuerwehraktionswoche vom 15. bis 22. September  finden im Landkreis Traunstein verschiedene Veranstaltungen, vor allem aber spezielle Groß- und Gemeinschaftsübungen  statt, bei der Interessierte die Arbeit und das Ehrenamt bei der Feuerwehr kennenlernen können. So findet am Samstagnachmittag (15.9.) im Gebiet der Gemeinde Siegsdorf eine Übung mit rund 400 Einsatzkräften von Feuerwehren, Hilfs- und Rettungsdiensten sowie Polizei statt. Dabei wird ein Unfall mit einem Massenanfall an Verletzten simuliert. Näheres wollen die Organisatoren vorab nicht verraten, um ein möglichst realistisches Üben zu gewährleisten. Eine große Feuerwehr-Gemeinschaftsübung wird am kommenden Montagabend (17.9.) auch in Pietling, Gde. Fridolfing stattfinden. Veranstaltet werden zudem auch Tage der offenen Türe oder Informationsveranstaltungen um Jugendliche für das Ehrenamt bei der Feuerwehr zu gewinnen. Höhepunkt wird der "Tag der Jugendfeuerwehr" am Samstag, 22. September in Kienberg sein. Im Gewerbegebiet am Holzhauser Feld werden rund 500 Jugendfeuerwehrler aus dem Landkreis zu einem Begegnungstag und Spielewettbewerb erwartet. Der Jugendtag beginnt um 13 Uhr.

Im Landkreis Traunstein sind rund 4500 Frauen und Männer im aktiven und ausschließlich ehrenamtlichen Feuerwehrdienst tätig, dazu fast 1000 junge Anwärter. „Darauf sind wir alle stolz“, betont Grundner. „Darauf dürfen wir uns aber nicht ausruhen – wir müssen stets um jungen Nachwuchs werben. Jedes neue junge Mitglied ist ein Gewinn für die Zukunft.“

Bericht: Peter Volk

zurück