"Helden von Morgen" gesucht - am 21. Juli erstmals Jugend-Feuerwehr-Info-Tag

Landkreis Traunstein. Unter dem Motto „Helden von Morgen - Komm mach mit!“ veranstaltet der Kreisfeuerwehrverband erstmals einen landkreisweiten Jugend-Feuerwehr-Info-Tag bei allen Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis.

Am Samstag, 21. Juli von 10 bis 12 Uhr öffnen alle Feuerwehrhäuser von Schnaitsee bis Reit im Winkl und von Tittmoning bis Schleching Tore und Türen für interessierte Mädchen und Jungen zwischen 12 und 18 Jahren. Die Jugendlichen können sich bei ihrer örtlichen Feuerwehr ein Bild über deren Arbeit und vor allem über die Jugendfeuerwehr machen. Jugendwarte und Kommandanten stehen für Fragen zur Verfügung und informieren über die Jugendfeuerwehr.

 

Aktuell bilden die 80 Feuerwehren mit ihren rund 4500 aktiven Feuerwehrmännern- und frauen die größte ehrenamtliche Rettungsorganisation im Landkreis Traunstein. Die große Stärke liegt dabei in ihrer Einsatzbereitschaft und Schlagkraft. Noch ist es möglich, immer mit ausreichend Personal und technischer Ausrüstung innerhalb kürzester Zeit an Unglücksorten zu sein - an 365 Tagen im Jahr und rund um die Uhr. Damit aber auch künftig die Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger im Landkreis gewährleistet ist, sind die Floriansjünger unermüdlich aktiv um junge Nachwuchsretter für die ehrenamtliche Mitwirkung bei der Jugendfeuerwehr zu begeistern.

 

Am Aktionstag am 21. Juli stellen die Feuerwehren ein informatives Programm zusammen und gewähren einen Blick hinter die Kulissen der Feuerwehr. „Wir freuen uns sehr auf den Tag und sind gespannt, wieviel Resonanz die groß angelegte Aktion mit sich bringt“, so Kreisjugendwart Thomas Göls. Mit dem Jugendinformationstag begeben sich die Floriansjünger im Landkreis auf neues Terrain. Bisher hatten viele Jugendfeuerwehren solche „Schnuppertage“ unabhängig voneinander und selbstständig im Laufe eines Jahres durchgeführt. Erstmals findet ein landkreisweiter Anwerbetag als gemeinsame Aktion aller Jugendfeuerwehren statt. Darin sehen Göls und die Verantwortlichen der Jugendfeuerwehren eine große Chance in der Öffentlichkeit mehr als bisher bei den bisherigen Einzelaktionen wahrgenommen zu werden und flächendeckend im gesamten Landkreis mit einem Infotag für interessierte Jungen und Mädchen präsent zu sein. „Das hat uns auf den Gedanken gebracht, diesen Tag bei allen Feuerwehren im Landkreis als gemeinsame Aktion und zum selben Zeitpunkt durchzuführen“, betont der Kreisjugendwart. Selbstverständlich sind beim Informationstag am 21. Juli nicht nur Jugendliche sondern auch Quereinsteiger herzlich willkommen.

Die Verantwortlichen der Feuerwehren im Landkreis sehen dem Informationstag mit Vorfreude und Optimismus entgegen und hoffen auf reichlich Zuspruch, viele Interessierte und darauf viele "Helden von Morgen" begrüßen zu dürfen. pv.       

 

zurück