Vorfahrt missachtet: Zwei Verletzte bei Kreuzungs-Crash

Nußdorf. Bei einem schweren Verkehrsunfall und dem Zusammenprall zweier Pkw am Freitagnachmittag (21.1.22) an der Einmündung der Kreisstraße TS 46 in die Staatsstraße 2096 wurden die beiden Fahrzeuglenker leicht bzw. schwer verletzt.

 

Zu dem Unfall kam es gegen 16.15 Uhr als der 21-jährige Fahrer eines Ford Fiesta von Nußdorf kommend, nach links in Richtung Chieming in die Staatsstraße einfahren wollte. Dabei übersah er einen, auf der Vorfahrtsstraße in Richtung Matzing fahrenden Seat Ibiza. Dessen 37-jähriger Fahrer konnte den Zusammenprall trotz Vollbremsung nicht mehr verhindert und prallte in die Fahrerseite des Ford, worauf dieser von der Fahrbahn geschleudert wurde und zwischen Staatsstraße und Radweg zu Stehen kam. Der Seat drehte sich um 180 Grad und blieb entgegen der Fahrtrichtung auf der Fahrbahn zum Liegen. Der 21-jährige Ford-Fahrer hatte Glück im Unglück. Trotz des heftigen Anpralls wurde er nicht eingeklemmt, zog sich nach ersten Erkenntnissen jedoch schwere Verletzungen zu. Er konnte von Rettungsdienst und Feuerwehr ohne Einsatz hydraulischer Geräte aus dem Wrack gerettet werden. Vor Ort wurde der junge Mann im Rettungswagen von einer Notärztin erstversorgt und anschließend ins Klinikum Traunstein gebracht. Der 37-jährige Seat-Fahrer wurde leicht verletzt und in die Kreisklinik Trostberg transportiert.

 

Die alarmierten Feuerwehren aus Hart und Nußdorf, die mit vier Fahrzeugen und rund 25 Einsatzkräften vor Ort waren, sorgten für die Absicherung der Unfallstelle und die Verkehrslenkung, auch reinigten sie die Fahrbahn, banden ausgelaufene Betriebsstoffe und unterstützen die Rettungs- und Aufräumungsarbeiten. Der BRK-Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen im Einsatz, ebenso ein Notarzt. Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Polizeiinspektion Traunstein. An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden, vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden. Die Staatsstraße 2096, ebenso die Kreisstraße TS 46 war für rund eineinhalb Stunden komplett gesperrt.

 

Bericht und Bilder: Peter Volk, Pressesprecher KFV Traunstein

zurück