B4 – Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens bei Laufen

Laufen. Am Sonntag, den 22. August wurden gegen 7.30 Uhr die Feuerwehren zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Kulbing, einem Ortsteil der Stadt Laufen gerufen. Aufgrund der gemeldeten Lage kam es in dem Weiler zum Einsatz mehreren Feuerwehren aus dem Landkreis Berchtesgadener Land, dem Land Salzburg und dem Landkreis Traunstein.

Im Einsatz waren neben der örtlich zuständigen Feuerwehr Laufen und dem Löschzug Leobendorf die Feuerwehren aus dem österreichischen Oberndorf und Göming, sowie die Freiwilligen Feuerwehren Kirchanschöring und Lampoding. Bei Eintreffen der Wehren stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Ein Übergreifen des Feuers konnte gemeinsam verhindert werden, da das Hauptaugenmerk auf dem Schutz des direkt angrenzenden Wohnhauses lag.

Nach Angaben der Feuerwehr Kirchanschöring, welche mit 28 eingesetzten Kräften, dem Mehrzweckfahrzeug, sowie zwei Löschgruppenfahrzeugen vor Ort war, mussten von diesen unter anderem sechs Pressluftatmer, zwei C—Rohre, ein B-Rohr eingesetzt werden. Auch eine Wärmebildkamera war im Einsatz. Zur Wasserversorgung wurde eine etwa 300 Meter lange B-Schlauchleitung verlegt. Mit Hilfe eines Traktors, welcher das Brandgut entfernte, fanden die Nachlöscharbeiten statt.

Ebenfalls im Einsatz waren mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes aus Fridolfing und Teisendorf, der Einsatzleiter Rettungsdienst, Kräfte des das Technischen Hilfswerks und der Polizei. Laut Medienberichten wird von einem Schaden von etwa 220 000 Euro ausgegangen. Die Brandursache ist bisher noch unbekannt.

 

Text

Thomas Pfeffer, Hubert Hobmaier

Kreisfeuerwehrverband Traunstein e.V.

 

Bilder

Feuerwehr Kirchanschöring

zurück