Feuerwehr verhindert Umweltschaden am Chiemsee

Landkreis Traunstein, Landkreis Rosenheim. Im Bereich des Bernauer Hafens wurde am gestrigen Freitagabend gegen 20:40 Uhr ein rund 150 Quadratmeter großer Ölfilm entdeckt. Darauf hin wurde die Feuerwehr Bernau alarmiert. Auf Grund der Besonderheit, dass das Gewässer des Chiemsees dem Landkreis Traunstein zugeordnet ist, wurden Kreisbrandinspektor Georg König und Kreisbrandrat Christof Grundner aus Traunstein sowie der Einsatzleiter Wasserrettung West ebenfalls an die Einsatzstelle gerufen, um die Arbeiten der Rosenheimer Kollegen zu unterstützen. Durch den Einsatz schwimmender Ölsperren konnte der Ölfilm im Bereich des Hafens eingegrenzt und eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Die Ölsperren wurden mit dem Boot der Feuerwehr Bernau ausgebracht. Anschließend konnten die alarmierten Feuerwehrkräfte das Öl aus dem Chiemsee entnehmen. Durch das rasche Handeln der alarmierten Einheiten konnte ein Umweltschaden am Chiemsee verhindert werden. Hob

 

Text und Bilder

Michael Wimmer, Georg König, Hubert Hobmaier

Kreisfeuerwehrverband Traunstein

zurück