Feuerwehr leistet bei Verkehrsunfall Erste Hilfe

Altenmarkt/Rabenden. Nur wenige Meter vor dem Feuerwehrhaus hat sich am Samstagnachmittag gegen 14:15 Uhr ein Verkehrsunfall auf der B304 in der Ortsdurchfahrt Rabenden zugetragen. Dort waren an Abzweigung nach Zieglstadl ein PKW und ein Motorrad kollidiert. Die Integrierte Leitstelle alarmierte daraufhin Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Die Kräfte der Feuerwehr Rabenden übernahmen vor Ort die Absicherung der Einsatzstelle samt Verkehrslenkung auf der B304. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes stellten sie zusammen mit Ersthelfern und einem anwesenden Arzt die medizinische Erstversorgung der Unfallbeteiligten sicher. Des weiterem wurde der Brandschutz sichergestellt und auslaufende Betriebsstoffe gebunden. Zudem unterstützten die Kameraden der Feuerwehr die Polizei bei der Unfallaufnahme und halfen dem Abschleppdienst bei den Aufräumarbeiten.

Seitens der Feuerwehr waren zwei Fahrzeuge und 21 Feuerwehrdienstleistende im Einsatz. Besonders lobten die Einsatzkräfte der Feuerwehr das Engagement der Ersthelfer, welche ohne zu zögern bei der Versorgung der verletzten Personen geholfen hatten. Zwei Personen wurden bei dem Unfall verletzt, zwei weitere Fahrzeuginsassen kamen mit dem Schrecken davon. Den ersten Polizeiangaben zur Folge entstand am Motorrad wirtschaftlicher Totalschaden und die gesamte Schadensbilanz bewegt sich im Bereich von 10.000 Euro.

 

Text und Bilder

Simone Ober, Hubert Hobmaier

Kreisfeuerwehrverband Traunstein e. V.

Feuerwehr Rabenden

zurück