Verkehrsunfall am Erlstätter Berg

Grabenstätt/Erlstätt. Am Mittwochabend ereignete sich gegen 21:15 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2095 auf Höhe des sogenannten Hundshölzlberges zwischen Traunstein und Erlstätt. Eine PKW Lenkerin prallte mit ihrem Wagen gegen die Leitplanke und kam in er angrenzenden Wiese zum Stehen. Die Feuerwehr Erlstätt war mit vier Fahrzeugen und 31 Kräften vor Ort, übernahm die Erstversorgung der verletzen Person und stellte den Brandschutz sicher. Darüber hinaus leuchteten die Einsatzkräfte die Unfallstelle aus und zeigten sich für die Verkehrsabsicherung verantwortlich. Die Fahrzeuglenkerin wurde durch den Rettungsdienst des Bayerischen Roten Kreuzes in das Krankenhaus Traunstein gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Die Staatsstraße war, bis die schneebedeckte Fahrbahn durch den Winterdienst abgestreut wurde, für etwa 1,5 Stunden komplett gesperrt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

 

Text und Bilder

Michael Wimmer, Hubert Hobmaier

Kreisfeuerwehrverband Traunstein e.V.

Feuerwehr Erlstätt

 

 

zurück