Einsatzgeschehen – Wochenrückblick am 29.03.2020

Bergen

Zu einem Feuer in einem Wohnhaus kam es nahe dem Sportplatz des TSV Bergen. Die Feuerwehren Bergen, Holzhausen, Grassau und Vachendorf wurden hierzu mit dem Einsatzstichwort „Wohnungsbrand“ gerufen. Diese löschten das Feuer unter Einsatz zahlreicher Atemschutzgeräteträger und hatten die Lage zügig unter Kontrolle.

 

Trostberg

Die Feuerwehr Lindach wurde zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW´s gerufen. Hier übernahmen die Einsatzkräfte die Technische Hilfeleistung, Verkehrsabsicherung und Fahrbahnreinigung.

 

Ruhpolding

Die Feuerwehr Ruhpolding wurde zu einem Verkehrsunfall im Ortsgebiet alarmiert, bei dem sie die Verkehrsabsicherung sowie die Technische Hilfeleistung übernahmen. Ebenso war das Bayerische Rote Kreuz im Einsatz.

 

Surberg

„Brand Komposthaufen – angrenzendes Wohnhaus in Gefahr“ so das Alarmstichwort der Leitstelle Traunstein. Die Feuerwehren aus Surberg und Traunstein hatten den Brand schnell unter Kontrolle und die Polizei konnte die Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen.

 

Traunstein

Bei einer Tragehilfe für das Bayerische Rote Kreuz waren die Feuerwehren Traunstein und Haslach im Einsatz. Innerhalb kurzer Zeit konnten die Feuerwehrkräfte den Einsatz erfolgreich beenden.

 

Trostberg

Ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei PKW´s forderte die Feuerwehren Oberfeldkirchen und Trostberg. Neben der Technischen Hilfeleistung war eine Straßensperre sowie die Fahrbahnreinigung nötig.

 

Bergen

Zu einer Unterstützung des Rettungsdienstes an der Autobahnraststätte Hochfelln wurden die Feuerwehren Holzhausen, Bergen und Siegsdorf alarmiert. Hier musste eine Menschenrettung aus einem LKW vorgenommen werden.

 

 

Wir danken FDL News für die Überlassung der Bilder. Darüber hinaus haben die Feuerwehren Surberg und Traunstein Bilder zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür! Die vorgestellten Berichte bilden lediglich einen Teil der gesamten Alarmierungen und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Hob

Text:

Hubert Hobmaier, Simone Ober und Sabine Heinrich, Kreisfeuerwehrverband Traunstein e.V.

zurück