Ferrari prallt an Baum - Seat gegen Hauswand – Kuh läuft in „gelben Engel“

Außergewöhnliche Verkehrsunfälle in den letzten Tagen beschäftigten nicht nur den Rettungsdienst, sondern auch die Feuerwehr, die zur Menschenrettung und technischen Hilfeleistung gerufen wurde:

Zwei Schwerverletzte bei Anprall an Hausmauer

Am Freitagabend (13.9.) prallte ein Pkw in der Ortsmitte von Petting gegen eine Hauswand. Dabei wurden der 54-jährige Fahrer und sein 17-jähriger Sohn schwer verletzt. Nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle wurden beide zur weiteren Behandlung in naheliegende Kliniken gebracht. Die Feuerwehr Petting wurde zur Absicherung der Unfallstelle und zur Verkehrslenkung gerufen, beseitigte auslaufendes Motoröl und half bei der Bergung des Unfallfahrzeuges.  

Der Unfall ereignete sich am späten Nachmittag gegen 17.45 Uhr, als der 54-Jährige aus Petting aus ungeklärter Ursache mit seinem Seat nach rechts von der Straße ab kam, den Metallpfosten eines Sonnensegels umfuhr und an die Hausfassade eines Gasthauses prallte. Die Polizei berichtet, dass ein medizinischer Notfall als Unfallursache nicht auszuschließen ist und der Seat-Lenker deshalb die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Was tatsächlich zum Unfall geführt hat, bedarf weiterer Abklärungen durch die Polizei und der Vernehmung des Unfallfahrers, sobald dies möglich ist.

Am Pkw entstand nach Polizeiangaben wirtschaftlicher Totalschaden. Das Fahrzeug wurde im Frontbereich stark deformiert, es musste abgeschleppt werden. Als Gesamtsachschaden geht die Polizei von einer Summe von rund 21.000 Euro aus.  Die Freiwillige Feuerwehr Petting rückte mit drei Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften an. Die Ortsdurchfahrt Petting war für etwa eineinhalb Stunden halbseitig gesperrt.

Fotos: FDLnews / Traunsteiner Tagblatt:  Link: https://www.traunsteiner-tagblatt.de/fotos/einsaetze_galerie,-schwerer-unfall-mit-zwei-verletzten-am-freitagabend-in-petting-_mediagalid,6215.html


Kuh läuft in ADAC-Servicemobil  

Bei der Autofahrt in der Nacht von Freitag auf Samstag (14.9.) auf der Kreisstraße TS 5 von Siegsdorf nach Bergen wurde dem Fahrer eines ADAC-Pannenfahrzeuges ein gehöriger Schreck eingejagt: Plötzlich stand eine Kuh auf der Fahrbahn. Der Fahrer hatte keine Möglichkeit mehr, dem Vieh auszuweichen und erfasste es. Schwer verletzt rettete sich die Kuh zurück auf die Weide, aus der sie ausgebrochen war und blieb schließlich in einem angrenzenden Bach liegen. Nach vorheriger Absprache mit dem Besitzer der Kuh wurde sie vor Ort getötet und von seinem Leiden erlöst.

Der Autofahrer blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand beträchtlicher Sachschaden. Die Feuerwehr Bergen wurde zur Unterstützung angefordert. Die Floriansjünger sicherten die Unfallstelle ab, reinigten die Fahrbahn und unterstützten die Bergung der Kuh.

Fotos: FDLnews / Traunsteiner Tagblatt:  Link: https://www.traunsteiner-tagblatt.de/fotos/einsaetze_galerie,-kuh-auf-naechtlicher-fahrbahn-angefahren-_mediagalid,6217.html

 

Frontalzusammenstoß am Zagler Berg bei Trostberg

Bei Frontalzusammenstoß zweier Pkw am Donnerstag (12.9.) am Zagler Berg, auf der Kreisstraße TS 26 zwischen Trostberg und Palling wurden zwei Personen glücklicherweise nur leicht verletzt. Rettungsdienst und Feuerwehr, die zu dem schweren Unfall gegen 7 Uhr morgens alarmiert worden waren, befürchteten aufgrund des Meldebildes deutlich Schlimmeres. Die beiden Autofahrer hatten jedoch Glück im Unglück.

Eine 21-jährige Trostbergerin fuhr mit ihrem Audi von Trostberg in Richtung Palling. Am Zagler Berg kam sie – vermutlich aus Unachtsamkeit - im Ausgangsbereich einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem entgegenkommenden Mercedes, gesteuert von einem 38-jährigen Pallinger zusammen. Trotz des heftigen Zusammenpralls und beider stark deformierten Fahrzeuge kamen beide Fahrzeuglenker mit leichten Verletzungen davon. Mit BRK-Rettungswagen wurden beide in die Kreisklinik Trostberg gebracht. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 20.000 Euro.

Die Freiwilligen Feuerwehren Trostberg und Lindach, die mit rund 30 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen vor Ort waren, sicherten die Unfallstelle ab, errichteten eine Umleitung und sorgen für die Verkehrslenkung. Zudem beseitigten die Floriansjünger ausgelaufene Betriebsstoffe. Die Straßenmeisterei Traunstein musste Öl aus einem naheliegenden Kanalschacht abgesaugt werden. Die Kreisstraße TS 26 blieb für rund eine Stunde komplett gesperrt.

Fotos: FDLnews / Traunsteiner Tagblatt:  Link:  https://www.traunsteiner-tagblatt.de/fotos/einsaetze_galerie,-zwei-verletzte-bei-frontalunfall-am-zaglerberg-bei-trostberg-_mediagalid,6213.html


Ferrari prallt gegen Baum

Die starke Beschleunigung seines Ferrari unterschätzt und nicht mehr im Griff hatte ein 55-jähriger Fahrer bei einem Unfall am Mittwoch (11.9.) auf der Kreisstraße zwischen Grabenstätt und dem Ortsteil Winkl. Der Fahrer kam mit seinem Fahrzeug am Ortsende von Grabenstätt, vermutlich aufgrund zu starker Beschleunigung auf das rechte Bankett, er übersteuerte sein PS-starkes Gefährt und geriet auf die Gegenfahrbahn. In der Folge prallte der Sportwagen mit dem linken Heck gegen einen Baum, das Fahrzeug drehte sich und blieb schließlich entgegen der eigentlichen Fahrtrichtung in einer Wiese liegen.  

Gegen 8.25 Uhr hörte ein Zeuge zweimal einen lauten Knall, vermutlich entstanden durch das starke Beschleunigen des Boliden. Kurz danach war laut Aussage des Zeugen einen weiteren Knall zu hören. Er ging deshalb zur Straße und sah, dass der Ferrari in der angrenzenden Wiese stand. Der Augenzeuge verständigte daraufhin Rettungsdienst und Feuerwehr. Der Rettungsdienst rückte mit Notarzt und Rettungswagen an; die Feuerwehr Grabenstätt mit etwa 15 Mann. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und unterstützte die Rettungs- und Bergungsarbeiten.

Der 55-jährige Fahrer wurde mittelschwer verletzt und vom BRK-Rettungsdienst ins Klinikum Traunstein gebracht. An dem Ferrari entstand nach Schätzungen der Polizei Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Fotos: FDLnews / Traunsteiner Tagblatt:  Link:  https://www.traunsteiner-tagblatt.de/fotos/einsaetze_galerie,-schwerer-unfall-bei-grabenstaett-ferrarifahrer-kracht-an-baum-_mediagalid,6212.html

Bericht: Peter Volk / Pressemitteilungen der Polizei Traunstein, Trostberg und Laufen.

zurück