Sechs verletzte Personen bei Verkehrsunfall nach Sekundenschlaf

Fridolfing. Sechs verletzte Personen sind die Bilanz eines Verkehrsunfall am Samstagmorgen (10.08.2019) auf der Bundesstraße 20 zwischen Fridolfing und Kirchanschöring. 
 
Gegen 7.20 Uhr fuhr ein 44-Jähriger mit seinem VW Passat von Laufen in Richtung Tittmoning. Aufgrund starker Übermüdung schlief er während der Fahrt kurz ein und geriet auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Autofahrer konnte noch rechtzeitig ausweichen, stieß jedoch frontal mit dem nachfolgenden Kleintransporter mit Bootsanhänger zusammen. Das Gespann wurde in das angrenzende Maisfeld geschleudert, wodurch das Boot losgerissen und quer auf dem Anhänger zum Liegen kam. Der VW Passats des Unfallverursachers kam im Straßengraben zum Stehen. 

Die fünf Insassen des Kleintransporters, darunter zwei Kinder im Alter von sechs und neun Jahren, wurden zum Teil leicht verletzt und kamen zur Untersuchung ins Krankenhaus. Der Fahrer des VW Passats wurde leicht verletzt. Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Laut Polizeibericht beläuft sich der Gesamtschaden auf rund 50.000 Euro. 

Im Einsatz waren die Feuerwehren Kirchanschöring und Fridolfing mit insgesamt 40 Kräften und sechs Fahrzeugen. Sie sorgten für die Absicherung der Unfallstelle und die Verkehrslenkung und unterstützten die Rettungs- und Bergungsarbeiten. Die B 20 musste zeitweise komplett gesperrt werden. 

Text: Sabine Heinrich / Polizeibericht PI Laufen 
Fotos: Südost-News (Hans Lamminger) - siehe Link 
https://www.suedost-news.de/fotos/neueste-bilder_galerie,-sekundenschlaf-fuehrt-zu-schwerem-unfall-auf-b20-bei-fridolfing-_mediagalid,6149.html

zurück