Pkw von Güterzug erfasst - zwei Personen leicht verletzt

Tacherting. Großes Glück hatten die beiden Insassen eines Pkw beim Zusammenprall mit einem Güterzug. Sie kamen mit leichten Verletzungen davon. Das Paar wollte mit ihrem Pkw am frühen Freitagmorgen den Bahnübergang am Linde-Werk Schalchen überqueren und übersah dabei den aus Garching kommenden Güterzug. Dieser erfasste den Pkw und schleifte ihn über mehrere Hundert Meter mit. Ein Puffer der Lok bohrte sich durch die Beifahrerseite. Die beiden Fahrzeuginsassen hatten jedoch aufmerksame Schutzengel, sie wurden nur leicht verletzt.

Das erst vor kurzem zugezogene Paar fuhr gegen 5:15 Uhr mit ihrem Ford Focus über den Bahnübergang. Der 60-jährige Fahrer hatte den, von Garching in Richtung Trostberg fahrenden Güterzug übersehen und es kam zum Zusammenprall von Lokomotive und Auto.

Die Integrierte Leitstelle Traunstein löste nach Eingang des Notrufes Großalarm aus. Alarmiert wurden die Feuerwehren aus Tacherting, Trostberg, Oberfeldkirchen, Altenmarkt und Feichten/Alz (AÖ), ebenso Rettungswagen des Roten Kreuzes und ein Notarzteinsatzfahrzeug. Die als erste an der Unfallstelle eingetroffenen Einsatzkräfte konnten jedoch Entwarnung geben. Beide Pkw-Insassen konnten das demolierte Fahrzeug selbständig verlassen. Sie wurden nach ärztlicher Versorgung vor Ort leicht verletzt in die Kreisklinik nach Trostberg gebracht. Der Lokführer erlitt einen Schock.

Außer der Feuerwehr Tacherting wurden alle anrückenden Wehren noch während der Anfahrt zurückbeordert. Sie konnten den Einsatz abbrechen und zu den Gerätehäusern zurückkehren. Die Tachertinger Floriansjünger sorgen für die Verkehrslenkung und unterstützten die Bergung des demolierten Pkw. Am Fahrzeug entstand nach Polizeiangaben ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Am Güterzug entstand kein Schaden.

Text: Peter Volk / Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg.
Fotos: Christian Schnebinger, Kreisbrandinspektor

Fotos in Kürze! 

zurück