Mit Fahrzeugdach an Baum geprallt

Grassau. Bei einem spektakulären Verkehrsunfall am Freitag (4.12.09) gegen 23.55 Uhr wurde ein 24-jähriger Achentaler schwerst verletzt. Der junge Mann kam auf der Staatsstraße 2096 zwischen Übersee und Grassau auf Höhe Erlach mit seinem Sportwagen nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich mehrmals und prallte in rund zwei Meter Höhe mit dem Dach gegen einen Baum.
Der 24-Jährige zog sich dabei schwerste Verletzungen zu. Zudem wurde er im völlig demolierten Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Feuerwehren Übersee und Grassau befreit werden. Nach notärztlicher Erstversorgung und Stabilisierung wurde der Schwerverletzte ins Klinikum Traunstein gebracht.
Die Feuerwehren aus Übersee und Grassau waren mit insgesamt 60 Mann im Einsatz. Sie befreiten den Fahrer aus dem Wrack, bargen das Fahrzeug mit Hilfe des Hubrettungsfahrzeuges der Feuerwehr Grassau und sicherten die Unfallstelle ab. Zudem waren die Floriansjünger zur Verkehrlenkung tätig. Die Staatsstraße 2096 war mehr als zwei Stunden komplett gesperrt. Nach Angaben des Klinikums Traunstein ist der Zustand des Fahrers als „kritisch“ zu bewerten. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von cirka 3500 Euro.

Text: Peter Volk
Bilder: Feuerwehr Grassau

zurück