Eisstockturnier der Chiemgauer Feuerwehren

Ausrichter war zum dritten Mal die Feuerwehr Oberwössen. Als Austragungsort wurde erstmalig in Inzell in der Max Aicher Arena gespielt.

Alle Teilnehmer waren über die helle und auch warme Halle begeistert.

Angetreten waren 20 Mannschaften, darunter eine Mannschaft der Inspektion. Es wurde in zwei Gruppen um die Plätze gekämpft. Für einen reibungslosen Ablauf sorgte Schiedsrichter Wolfgang Färbinger. Thomas Steiner wertete die Spiele aus. Die Siegerehrung fand abends in Oberwössen im Restaurant des Posterholungsheims statt.

Die Schirmherrschaft hatte Kreisbrandmeister Alfred Waschin von der Inspektion, der auch die Siegerehrung vornahm.

Den ersten Platz erreichte die Mannschaft Grassau II, die auch den gestifteten Wanderpokal der Inspektion mit nach Hause nehmen durfte. Der zweite Platz ging an die Feuerwehr Grassau I und den dritten Platz machte die Feuerwehr Oberwössen II. Zusätzlich zu den Pokalen gab es noch Sachpreise für die Teilnehmer.

Das nächste Turnier wird von der Feuerwehr Rottau veranstaltet.

wb

Text u. Foto: Feuerwehr Oberwössen

zurück