Goldenes Ehrenzeichen für 60 Floriansjünger

Traunstein. Mit einem Ehrenabend im großen Sitzungssaal des Landratsamtes wurden 60 Feuerwehrmänner aus 36 Feuerwehren für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst gewürdigt. Im Rahmen der feierlichen Veranstaltung überreichten Landrat Siegfried Walch und Kreisbrandrat Christof Grundner das Bayerischen Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold an die ehrenamtlich tätigen Floriansjünger. Verliehen wird das Ehrenzeichen mit Ehrenurkunde vom Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann.

Kreisbrandrat Grundner freute sich über die große Zahl an langjährig aktiven Feuerwehrlern, die zu der Ehrenveranstaltung gekommen waren. Er dankte Landrat Walch, Gastgeber des Ehrenabends. Es sei ein starkes Zeichen, dass der Landrat -oberster Dienstherr der Feuerwehr im Landkreis – das Ehrenamt und den Dienst der Feuerwehrler in besonderer Form anerkenne und würdige.

Zu Beginn seiner Laudatio für die seit 40 Jahren bei den Feuerwehren Aktiven betonte Landrat Walch, wie wertvoll es sei, wenn es Menschen gibt die Hilfe leisten. Über vier Jahrzehnte da zu sein, wenn Hilfe gebraucht wird und zu wissen, was in den verschiedensten Notlagen zu tun ist, sei unschätzbar wichtig für die Gesellschaft.

Notwendig sei darüber hinaus laufendes Üben und stetige Fortbildung. Feuerwehrdienst sei mit viel Zeitaufwand verbunden und mit großem Engagement. Walch dankte deshalb auch den Ehepartner und Lebensgefährten, die „tolerant mitspielen und das Ehrenamt Feuerwehr mittragen.“ Das gute Gefühl zu wissen, dass man in Notlagen nicht allein und jemand da ist, wenn Hilfe gebraucht wird, mache Lebensqualität aus. „Die Feuerwehren sind das Paradebeispiel für gelebtes Ehrenamt, auf die Feuerwehren im Landkreis kann man sich verlassen“, lobte der Landrat. Dabei dürfe das gesellschaftliche Leben nicht zu kurz kommen. Es sei keinesfalls verwerflich, wenn der Dienst Spaß mache und wenn gemeinsam gefeiert wird. „Feuerwehren schaffen Gemeinschaft, Kameradschaft und Zusammenhalt“.

Wenn junge Menschen überzeugt werden können, wie sinnvoll es ist für die Allgemeinheit einzustehen, liege dies mit an den Geehrten. Sie seien Vorbild für die Jugend und zeigen, dass Engagement und Dienst für Mitmenschen von hohem Wert sind. Für den Dienst der Feuerwehren werde nicht genügend gedankt, stellte Walch fest. Er forderte die Floriansjünger deshalb auf, sich von denen, die wurmen, nicht zur Verzweiflung bringen und sich von den ständigen Meckerern nicht entmutigen zu lassen. Vielmehr sollen sich die Aktiven an Menschen orientieren, die den Feuerwehren Respekt zollen und ihre Wertschätzung zum Ausdruck bringen. Dass viele Bürgermeister zum Ehrenabend gekommen sind, wertete Walch als Zeichen, dass die Rathauschefs hinter den ehrenamtlichen Floriansjüngern stehen. Im Namen des Landkreises Traunstein sprach Walch den Feuerwehrlern für 40 Jahre aktiven Dienst ein herzliches Vergelt´s Gott aus und wünschte Gottes Segen.

Beim Anheften des Ehrenzeichens an die Uniform der Geehrten dankten Landrat Walch Kreisbrandrat Grundner für den ehrenamtlichen Dienst und baten darum der Feuerwehr weiterhin die Treue zu halten. Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde von der Wabach Musi. pv.

Die Geehrten:

Sepp Lackerschmid (FF Rottau), Hubert Aicher, Klaus Fischer (FF Trostberg), Johann Aicher, Alois Meixner (FF Lampoding), Reinhard Brandmaier, Klaus Langer (FF Törring), Gerhard Schwertfirm, Hubert Siglbauer, Sebastian Lechner, Johann Schneider (FF Gaden), Markus Theuschl (FF Pierling), Walter Radl (WF BSH Traunreut), Martin Huber, Franz Jäger, Günter Wambach (FF Pietling), Ingo Klepke, Werner Urban (FF Traunreut), Peter Obermaier (FF Kirchheim), Franz Bernauer (FF Heiligkreuz), Josef Hechenbichler, Christoph Wörnle jun. (FF Ruhpolding), Wolfgang Koten (WF Alzmetall Altenmarkt), Josef Walter (FF Traunwalchen), Simon Angerpointner (Taching am See), Robert Niedl (FF Matzing), Hans Kaindl, Andreas Maurer (FF Chieming), Franz Huber (FF Wonneberg), Johann Parzinger (FF Bergen), Manfred Dauhrer, Gerhard Aicher, Helmut Klauser (FF Siegsdorf), Franz Mussner, Hans Ober (FF Seeon), Anton Langschartner (FF Truchtlaching), Franz Veitlmeier (FF Fridolfing), Konrad Wasthuber (FF Hart), Konrad Schroll, Richard Brem, Richard Sinzinger (FF Stein an der Traun), Andreas Kellner (FF Asten), Norbert Haslböck (FF Engelsberg), Franz Schweiger (FF Holzhausen), Konrad Irl (FF Kirchstätt), Ernst Haider (FF Traunstein), Alois Geisreiter, Robert Lechner, Johann Hunglinger, Lorenz Burghartswieser, Manfred Gimpl (FF Vogling), Ernst Horner, Emil Kühnhauser, Franz Rehrl (FF Tettenhausen), Peter Stöger (FF Übersee), Walter Bauer (FF Oberwössen), Andreas Höfer, Alfred Lechenmayr, Martin Voglmaier (FF Altenmarkt), Johann Heistracher (FF Seebruck).   

Text und Bilder: Peter Volk

Fotos vom Ehrenabend sind im Onlineshop erhältlich bei Foto Benno Stockklauser: www.stockklauser.de (E-Mail: foto(at)stockklauser.de)
Nachbestellungscode: kfv210318

zurück