Verabschiedung von Kreisbrandmeister Land 2-1 Josef Steinhauer

Kreisbrandmeister Josef Steinhauer, verantwortlich für elf Feuerwehren im Inspektionsbereich Traunstein Land 2/1, wurde im Rahmen einer kleinen Feierstunde verabschiedet.

 

15 Jahre lang war der Sepp in der Kreisbrandinspektion als Kreisbrandmeister 2/1 tätig und trat zum Jahresende 2015 auf eigenen Wunsch zurück.

 

Die Kommandanten der Wehren seines Zuständigkeitsbereich ließen es sich nicht nehmen, Steinhauer mit einer kleinen Abschiedsfeier zu überraschen.

 

Ein Konvoi, bestehend aus Einsatzfahrzeugen der Wehren Inzell, Ruhpolding, Siegsdorf, Hammer, Vogling, Eisenärzt, Bergen, Erlstätt, Grabenstätt, Holzhausen und Vachendorf, holte den scheidenden Kreisbrandmeister vor seinem Wohnhaus ab und begleitete ihn zum Inzeller Feuerwehrgerätehaus. Dort angekommen fand ein geselliger Frühschoppen statt und gemeinsam ließ man die Dienstjahre und das Wirken Steinhauers und die Einsätze der letzten Jahre Revue passieren. Zudem überreichten die Kommandanten ein kleines Abschiedspräsent.

 

Steinhauer bedankte sich bei allen Anwesenden für die gelungene Überraschung und die langjährige gute Zusammenarbeit.

 

Bericht: FF Inzell; Fotos: FF Inzell, FF Erlstätt Michael Wimmer

zurück