Ablauf einer Feuerwehralarmierung

Es wird ein Notruf an die Einsatzzentrale abgesetzt ...

Achten Sie bei einem Notruf auf die 5 "W"-Fragen:

Was ist passiert?

Kurz die Notfallsituation beschreiben (Feuer, Verkehrsunfall, ...)

Wo ist es passiert?

Möglichst genau den Einsatzort beschreiben (Straße, Hausnummer, Bekannte Gebäude in der Umgebung, ...)

Wieviele Verletzte gibt es?

Bei überschaubarer Anzahl von Verletzten/Erkrankten die genaue Anzahl durchgeben; wenn nicht ermittelbar, reicht der Hinweis auf mehrere Betroffene.

Welche Verletzungen gibt es?

Die Art der Verletzung bzw. die Symptome bei Erkrankungen möglichst gut beschreiben.

Warten auf Rückfragen!

Nie den Notruf selbst beenden!! Eventuell reichen die Angaben nicht aus oder sind zu ungenau. Dann fragt die Person in der Leitstelle noch mal nach.

... oder ein Feuermelder betätigt.

 

Die Einsatzzentrale alarmiert jetzt die zuständige Feuerwehr(en) und gegebenenfalls weitere Hilfsorganisationen.

 

Das Alarmsignal wird über den Feuerwehrfunk ausgesendet und von den Funkmeldeempfängern empfangen.

 

Die Feuerwehr ist jetzt alarmiert und kann zum Einsatz ausrücken.